Bibeltreue Medien zum Lernen und Wachsen
Welchen Stellenwert hat Lebensstilmedizin in der Seelsorge?

Welchen Stellenwert hat Lebensstilmedizin in der Seelsorge?

Dr. Peter Prock

Normaler Preis 10,50 €

inkl. MwSt. und ggf. plus Versandkosten

Nur noch 3 auf Lager.

Autor: Dr. Peter Prock
Titel: Welchen Stellenwert hat Lebensstilmedizin in der Seelsorge?
Paperback, 102 Seiten
3L-Verlag 1. Auflage 2019

Beschreibung

 

In diesem Buch setzt sich der Autor mit einem Grenzgebiet zwischen Medizin – genauer gesagt: Lebensstilmedizin – und Seelsorge auseinander. Es geht um die Fragestellung, inwieweit diffuse psychische Nöte körperliche Ursachen als Grund haben können und wie ihnen begegnet werden kann. Im Speziellen soll es um Interventionen der Lebensstilmedizin wie Ernährung, Bewegung bzw. sportliche Aktivität und Stressmanagement gehen. Dabei soll aufgezeigt werden, dass Lebensstilmedizin ein Bereich ist, der nicht exklusiv Ärzten vorbehalten, sondern ein interdisziplinäres Fach ist, in dem durchaus auch Seelsorger eine Rolle spielen können und sollen.

Das Ziel des Buches ist es, dem Seelsorger eine Hilfestellung zu geben und Aspekte zu beleuchten, die in der Seelsorge bisher eher wenig Beachtung erfahren. Letztlich soll es um eine Sensibilisierung des Seelsorgers für den Lebensstil eines Menschen und seine Bedeutung für die Seelsorge gehen.

In diesem Buch möchte der Autor sich mit einem Grenzgebiet zwischen Medizin - genauer gesagt: Lebensstilmedizin - und Seelsorge auseinandersetzen. Es geht um die Fragestellung, inwieweit solche oder ähnliche Nöte körperliche Ursachen als Grund haben können und wie ihnen begegnet werden kann. Im Speziellen soll es um Interventionen der Lebensstilmedizin wie Ernährung, Bewegung bzw. sprotlicher Aktivität und Stressmanagement gehen. Dabei soll aufgezeigt werden, dass Lebensstilmedizin ein Bereich ist, der nicht exklusiv Ärzten vorbehalten, sondern ein interdisziplinäres Fach ist, in dem durchaus auch Seelsorger eine Rolle spielen können und sollen.

Peter Prock ist Mediziner (Dr. Med.) und Theologe (BTh). Als Arzt hatte er seinen Schwerpunkt in Prävention und Lebensstilmedizin (Ernährungs- und Sportmedizin und Stressmanagement).